Nassfutter oder BARF?

Nassfutter oder Barf

Vorteile Barf / selbst zusammengestellt / gekocht

  • alle Komponenten werden einzeln zusammengestellt, so dass man genau den Inhalt und die Qualität beurteilen kann
  • komplette Kontrolle, was und in welcher Verteilung gefüttert wird
  • unabhängig von Herstellern
  • im Normalfall keine künstlichen Zusatzstoffe, Bindemittel und Antioxidantien

Nachteile Barf

  • etwas höherer Zeitaufwand (nicht so schlimm, wie man zunächst vermutet)
  • ist kein Barfshop in der Nähe, braucht man wahrscheinlich einen Gefrierschrank
  • Hygiene beim Zubereiten ist zu beachten
  • Bei Urlauben ohne Gefrierschrank muss man erfinderisch werden. Einkochen, Trockenbarf oder auf Dose zurückgreifen.
  • Man muss wissen, was man tut. Auch ein Futterplan muss gut studiert werden.

Vorteile Nassfutter

  • weniger Arbeitsaufwand
  • kein Gefrierschrank nötig
  • kann für die meisten Urlaube einfach mitgenommen werden

Nachteile Nassfutter

  • Abhängigkeit vom Hersteller (Rezepte können sich ändern)
  • in guter Qualität meistens teurer als Barf
  • auch bei offenen Deklarationen ist nie 100% klar, was drin ist. Bindemittel und andere Zusatzstoffe müssen nicht deklariert werden.
  • bei Dosenfutter entsteht viel Müll
  • meistens sind auch hier Futterergänzungmittel notwendig oder zumindest sinnvoll. “Alles drin” stimmt auch bei Nassfutter nicht unbedingt.

Es empfiehlt sich auch beim Barfen eine passende Dose parat zu haben, falls man zb vergessen hat, das Futter aufzutauen.

Ich biete Futterpläne für Barf und Nassfutter an. Trockenfutter empfehle ich generell nicht, kann aber auf Emailanfrage eins der weniger schlimmen Sorten empfehlen.

Hier geht's zur Beratung:

Buch ein Kostenloses Erstgespräch oder hole Dir ein Angebot:

Bearbeitungszeit 10-20 min. In 1-3 Werktagen hast Du ein Angebot von mir.

inga@pansenliebe.de

040 38 6464 24 (10-19 Uhr, Mo-Fr)

Zur Kontakt-Seite

Neueste Blogbeiträge

zur Übersicht

Warum Barfberatung

Hilfe bei Durchfall

Welpen richtig barfen

Übergewicht beim Hund

Nassfutter oder Barf?